Auch für kulturell verwöhnte Berliner kann ein Ausflug in die westdeutsche „Provinz“ sehr lohnend sein. Anstatt sich nur etwas einfallslos den kulinarischen und bacchantischen Genüssen hinzugeben, verbrachten Feddersen Architekten einen Tag in Wolfsburg mit einigen echten Architektur-Highlights, vor allem der Nachkriegsmoderne: Alvar Aaltos Kulturhaus, seine Kirche und das Gemeindehaus Heilig-Geist, das frisch sanierte Theater von Hans Scharoun und das Phaeno von Zaha Hadid waren Zielpunkte. Und die kulinarischen Genüsse kamen dabei keineswegs zu kurz.