Am 12. Juli 2018 wurde das Seniorendomizil „Zum Appelbütteler Tal“ der Alisea in Hamburg-Marmsdorf feierlich eröffnet. Der viergeschossige Neubau verfügt über 120 Pflegeplätze in 117 Einzelzimmern und drei Komfortzimmern. Für Bewohner mit Demenz wurde im Erdgeschoss ein beschützter Bereich geschaffen. Von dort haben sie Zugang zu einem beschützten Garten mit Terrasse, in dem sie sich uneingeschränkt bewegen können.

In seiner Kubatur orientiert sich der Neubau des Senioren-Zentrums an den Geschosswohnungsbauten der Nachbarschaft und ist gleichzeitig Vermittler zur lockeren Einfamilienhausbauweise im Norden. Durch den wechselnden Rhythmus der Fenster und die unterschiedliche Farbgebung werden vier verschiedene Gebäudeteile definiert, die den Baukörper auflockern. Das dritte Obergeschoss staffelt sich in den seitlichen Gebäudeflügeln zurück. Im westlichen Trakt entsteht dadurch eine Dachterrasse, die an den Gemeinschaftsraum einer Wohngruppe anschließt. Mit seinem Maßstab entspricht das neue Gebäude den Wohnhäusern in seiner direkten Nachbarschaft.