Heinrich Schütz Residenz Dresden

Bauherr: Martinshof Rothenburg Diakoniewerk
Träger: Bauherr
Bauzeit: 2007-2008
Baukosten: 10,5 Mio. EUR
BGF: 7.867 qm
Wohnungen: 47
Fotos: David Brandt

Am historischen Neumarkt in Dresden, direkt gegenüber der Frauenkirche, bietet die Heinrich Schütz Residenz älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben mit umfassenden Serviceleistungen in exklusiver Lage. An der Stelle des im Februar 1945 zerstörten Heinrich Schütz Hauses verwirklichte das Martinshof Rothenburg Diakoniewerk ein einzigartiges Angebot des gehobenen innerstädtischen Wohnens. Die Grundrisse und die dem Neumarkt und der Frauenstraße zugewandten Fassaden orientieren sich am historischen Vorbild.

Im Erd- und Untergeschoss des Gebäudes sind Gastronomie, kleine Ladengeschäfte und medizinisch orientierte Wellnesseinrichtungen angesiedelt. Die 47 barrierefreien Zwei- und Dreizimmerwohnungen in den fünf Obergeschossen zeichnen sich durch eine anspruchsvolle Gestaltung und hochwertige Ausstattung aus. Die Heinrich Schütz Residenz ermöglicht ihren Bewohnern individuelles, autarkes Wohnen, das bei Bedarf mit sozialen und pflegerischen Angeboten verknüpft werden kann.






oben